24. Juli – 15. Dezember

JULI

V

icon2
Datum:
Sa. 24. Juli 2021 17:00
Ort:
Kloster Beyenburg
Beyenburger Freiheit 49
42399 Wuppertal
beyenburg

VORABENDANDACHT IM KLOSTER BEYENBURG

Einstimmung ins Festival

Bruder Dirk stimmt uns ein in das Festival zum Jakobsjahr. In St. Maria Magdalena hält er eine ökumenische Andacht für uns ab.

Anschließend lädt er in den stimmungsvollen Klosterhof ein zum Beisammensein mit Speis und Trank. Geplant ist Live-Musik mit dem Schwelmer Posaunenchor und Teilen der Wuppertaler Kurrende.

r

icon2
Datum:
So. 25. Juli 2021 10:00
Ort:
Alter Markt, Jakobusplatz
Eröffnung Festival

ERÖFFNUNG DES FESTIVALS ZUM HEILIGEN JAHR

Ökumenischer Gottesdienst - Einweihung der Pilgerstatue am Jakobusplatz - Pilger- und Familienfest

WICHTIGER HINWEIS:
Zur Teilnahme am Pilgerfest auf dem Alter Markt ist gemäß der aktuellen Corona-Schutzbestimmungen die „3G-Regel“ einzuhalten: Zugang ist nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis möglich. Es sind Absperrungen aufgebaut, und der Zugang wird kontrolliert. Wer nicht über einen Nachweis verfügt, hat die Möglichkeit, vor Ort einen Schnelltest durchzuführen. Die Kontaktnachverfolgung wird über die Luca-App bzw. mit Formularen gem. der Datenschutzbestimmungen gewährleistet.

10 Uhr

Ökumenischer Gottesdienst

Auf dem Alter Markt in Lennep


11.30 Uhr

Einweihung der Pilgerstatue

Auf dem Jakobusplatz neben der Sparkasse (Kölner Str. / Ecke Poststr.):
Einweihung und Segnung der neuen Pilgerstatue mit OB Mast-Weisz, Bezirks-Bürgermeister Haumann u.a.

 

Ab 13.00 Uhr

Pilger- und Familienfest

Auf dem Alter Markt in Lennep:
Los geht´s mit Pilgerstand, Kaffee und Kuchen, Leckerem vom Grill. Ab 14 Uhr populäre Melodien aus Konzert und Film mit dem Fuga-Holzbläser-Quartett: Saskia Worf (Flöte), Laura Padilla (Oboe), Andreas Hermanski (Klarinette) und Johannes Stelter (Fagott) hat sich im Studium an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal gegründet und gibt regelmäßig Konzerte zu besonderen Anlässen. Die Moderation übernimmt Dieter Kreidler.
Einige der "Freifrauen der Musik- und Kunstschule Remscheid" malen live zum Thema "Jakobus/Pilgerweg." Für Kinder gibt es Geschichten in Spanisch und Deutsch mit der Spanischen Mission und große Ballonkunst mit Hakan Eren.

 

 

JAKOB UNTERWEGS

icon2
Datum:
25. Juli 2021
Ort:
diverse Orte
Jakob unterwegs (2)

JAKOB UNTERWEGS

Heiliger Besuch bei euch zuhaus

Wolltet ihr immer schon einen echten Heiligen zu Besuch haben? Jetzt habt ihr die Chance! Eine eigens angefertigte Figur des Hl. Jakobus wandert durch Haushalte in unserer Gemeinde. Nehmt den Heiligen mit in euren Alltag, lasst ihn teilhaben an Familienfesten. Dazu gehören Kerzen und ein Buch, in das ihr Gedanken, Gebete, Gedichte zum Hl. Jakobus, zu Themen wie Pilgern, Nächstenliebe o.ä. notieren könnt. Dann geht das Ensemble an die nächste Familie weiter.

Wenn ihr den Hl. Jakobus auch einmal für ein paar Tage einladen möchtet, meldet euch bitte im Pfarrbüro: Tel 02191 - 668560 oder pfarrbuero@st-bonaventura.de
Dort erfahrt ihr, wie ihr die Figur bekommt und wie ihr sie weitergebt. 

GEOCACHING: JAKOB TRIFFT DEN HASEN

icon2
Datum:
So. 25. Juli 2021
Ort:
digital
geocaching

GEOCACHING: JAKOB TRIFFT DEN HASEN

Ein Pfad vom Hasenberg zum Jakobsweg

Eine Reise, die mehr als ein Spaziergang ist: Spielerisch kommt ihr dem Thema Pilgern über den Dialog zwischen Jakob und dem Hasen näher. Der Weg führt quer über den Hasenberg Richtung Jakobsweg. Ladet die Rätsel oder druckt sie aus, findet über die Koordinaten die Stationen dieses Geocachings. Viel Spaß!

Die Tour ist ab Sonntag 25.07.2021 bei www.opencaching.de Jakob trifft den Hasen online.

Ein Angebot des Caritasverbands Remscheid

Download-Link:Begleittext zur Geocachingtour am Hasenberg Jakobsjahr 2021 Jakob trifft den Hasen

PORZELLANMALEREI ZUM HEILIGEN JAHR

icon2
Datum:
Mi. 28. Juli 2021 13:30 - 15:30
Ort:
Lotsenpunkt
Kölner Str. 3
42897 Remscheid-Lennep
Porzellanworkshop

PORZELLANMALEREI ZUM HEILIGEN JAHR

Kreativ-Workshops an unterschiedlichen Orten

Bringt die Jakobsmuschel auf den Teller! In diesen Workshops könnt ihr Porzellan gestalten. Ausgehend von der Muschel finden wir individuelle Motive und Bilder. Dabei tauschen wir uns über das Pilgern in Religionen und Kulturen aus. Ihr könnt an nur einem oder auch an allen Workshops teilnehmen.


Ein Angebot des Caritasverbands
Remscheid

Mi 28.07.2021, 13.30 – 15.30 Uhr:
Lotsenpunkt, Kölner Str. 3, Remscheid-Lennep
Di 24.08.2021, 10.00 – 12.00 Uhr:
Stadtteil e.V. Lindenhof, Honsberger Str. 38, Remscheid
Di 07.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Rigano Kaffeerösterei, Honsberger Str. 5, Remscheid
Do 23.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Die Schlawiner, Klausen 22, Remscheid-Lüttringhausen

Kostenlose Anmeldung und Kontakt:
a.schara@caritasverbandremscheid.de

AUGUST

WIR FÜR EINE WELT

icon2
Datum:
Di. 10. Aug. 2021 19:00
Ort:
Quartierstreff Klausen
Karl-Arnold-Straße 4 a
42899 Remscheid
Pia Kehl & Ulla Wilberg

WIR FÜR EINE WELT

Freundschaft in Liedern und Texten

WICHTIGER HINWEIS:
Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Pia Kehl präsentiert international bekannte Lieder mit Gitarre und Gesang. 

Ulla Wilberg liest dazu Texte, die Freundschaft und Miteinander zum Thema haben. 
Ein Angebot vom Kulturkreis.jetzt im Heimatbund Lüttringhausen e.V. und AWO Lennep/Lüttringhausen

Fasten auf Italienisch oder „Wenn Dino in Wirklichkeit Mohammed heißt“

icon2
Datum:
Fr. 20. Aug. 2021 18:30
Ort:
AWO-Begegnungshaus
Mollplatz 3
42897 Remscheid
Fasten auf Italienisch

FASTEN AUF ITALIENISCH ODER „WENN DINO IN WIRKLICHKEIT MOHAMMED HEIßT“

Filmabend mit anschließendem Gespräch

WICHTIGER HINWEIS:
Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Die tolle Filmkomödie „Fasten auf Italienisch“ schafft es, das Thema „Vorurteile“ humorvoll und ernst zugleich zu behandeln: Dino Fabrizzi führt als Verkäufer von Luxusautos ein Leben auf der Überholspur. Niemand ahnt, dass Dino in Wirklichkeit Mohammed heißt, selbst seine Lebensgefährtin nicht. Und seine Eltern wissen nichts von seiner zweiten Identität. Sein Geheimnis kennen nur seine Schwester und ein jüdischer Künstler, mit dem er eine enge Freundschaft pflegt. Richtig eng wird es, als sein erkrankter Vater ihn bittet, für ihn den Ramadan zu begehen …

Die Idee zu diesem Filmabend kam uns beim Nachdenken über den Jakobsweg. Der Camino steht wie kaum ein anderer Weg in Europa für das Zusammenkommen von Menschen unterschiedlicher Herkunft. Er ist anregend wie beschwerlich, er inspiriert Menschen, die eigenen Grenzen auszutesten. Was alle Menschen, die den Jakobsweg gehen, eint ist, dass sie ein Ziel haben: anzukommen.
Die Arbeiterwohlfahrt Lennep / Lüttringhausen nimmt das Jakobusjahr zum Anlass, den eigenen Beitrag zu hinterfragen, den wir als eher kleine Einrichtung für ein friedvolles Zusammenleben in unserer Nachbarschaft leisten können. „Unser“ Haus am Mollplatz 3 in Lennep ist ein Treffpunkt von Menschen unterschiedlicher Generationen und Herkünfte. Hierauf sind wir stolz und wollen diese „Laborsituation“ nutzen, um Veränderungen im Kleinen anzustoßen.
Beim Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Herkünfte kommt man am Thema „Vorurteile“ nicht vorbei. Vorurteile sind so alt wie die Menschheit. Viele sind unbewusst und die Thematisierung fällt schwer. Mit dem Einstieg über die gelungene Komödie „Fasten auf Italienisch“ geht es vielleicht etwas leichter.

Ein Angebot der Arbeiterwohlfahrt Lennep / Lüttringhausen

PORZELLANMALEREI

icon2
Datum:
Di. 24. Aug. 2021 10:00 - 12:00
Ort:
Stadtteil e.V. Lindenhof
Honsberger Str. 38
Remscheid

PORZELLANMALEREI ZUM HEILIGEN JAHR

Porzellanworkshop

Kreativ-Workshops an unterschiedlichen Orten

Bringt die Jakobsmuschel auf den Teller! In diesen Workshops könnt ihr Porzellan gestalten. Ausgehend von der Muschel finden wir individuelle Motive und Bilder. Dabei tauschen wir uns über das Pilgern in Religionen und Kulturen aus. Ihr könnt an nur einem oder auch an allen Workshops teilnehmen.


Ein Angebot des Caritasverbands
Remscheid

Mi 28.07.2021, 13.30 – 15.30 Uhr:
Lotsenpunkt, Kölner Str. 3, Remscheid-Lennep
Di 24.08.2021, 10.00 – 12.00 Uhr:
Stadtteil e.V. Lindenhof, Honsberger Str. 38, Remscheid
Di 07.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Rigano Kaffeerösterei, Honsberger Str. 5, Remscheid
Do 23.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Die Schlawiner, Klausen 22, Remscheid-Lüttringhausen

Kostenlose Anmeldung und Kontakt:
a.schara@caritasverbandremscheid.de

DIE REDE VON DER WAHREN GERECHTIGKEIT

icon2
Datum:
Fr. 27. Aug. 2021 19:00
Ort:
Friedenskapelle Vosshagen
Hückeswagen
Friedenskapelle-voßhagen2

DIE REDE VON DER WAHREN GERECHTIGKEIT

Gedanken zur Bergpredigt Matthäus 5, 1-7, 29  

Heilige Messe  
Pfr. Dr. Schmedding spricht von der wahren Gerechtigkeit in der Botschaft Jesu als ausgleichende Gerechtigkeit durch Gesetze und Paragrafen und von Rechtfertigung durch Liebe und Barmherzigkeit. 

DAS LENNEPER LÖFFELFEST

icon2
Datum:
So. 29. Aug. 2021 11:00
Ort:
Alter Markt
42897 Remscheid
Lenneper Löffel (2)

DAS LENNEPER LÖFFELFEST

Suppe, Live-Musik, Begegnung

Eine Stärkung bei einem gemeinsamen Mahl gehört zur Pilgerkultur. Man kommt ins Gespräch, tauscht die Erlebnisse des Tages aus, lernt sich und den anderen (neu) kennen. Solche Gemeinschaft im „Antlitz des anderen“ wollen wir mit dem LENNEPER LÖFFELFEST feiern. Kommt zum Alter Markt, begegnet euch bei Live-Musik zum Suppenessen!

Es gibt eine reiche Vielfalt an Suppen:

Die Pilgerfreund*innen kochen gleich mehrere unterschiedliche Pilgersuppen. Zudem steuern die Stadtküche Lennep und die Gaststätte „König von Preußen“ eigene Kreationen bei. Und die Fair-Trade-Town Remscheid kommt mit Suppen aus fair gehandelten Zutaten.

Wer einen Lenneper Löffel gekauft hat, erhält einen Teller Suppe über den anhängenden Gutschein gratis (ansonsten kostet eine Portion 2,50 €).
Die Suppenschüsseln und die Löffel bestehen aus natürlichem, kompostierbaren Material.

Die Brötchen zur Suppe werden gesponsert von der hiesigen Bäckerei Beckmann.

Auf der Bühne macht die Folk-Band „Rionn“ von ca. 14.00 Uhr bis etwa 16.00 Uhr Stimmung. Kurt Schäfer (Banjo), Frank Schäfer (Mandoline), Ronald Gensicke (Geige), Peter Ochse (Percussion) und Beate Wille (Gesang, Gitarre) spielen Lieder aus Irland, Schottland und Deutschland und Gospels aus Amerika und anderswo.

SEPTEMBER

GROSSE ÖKUMENISCHE FRAUEN-PILGER-WANDERUNG

icon2
Datum:
Sa. 4. Sep. 2021 10:00 - 15:00
Ort:
Start und Ziel: Ev. Stadtkirche Wermelskirchen
Markt 5
42929 Wermelskirchen
frauenpilgern

GROSSE ÖKUMENISCHE FRAUEN-PILGER-WANDERUNG

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Start und Ziel: Ev. Stadtkirche Wermelskirchen.
Wegstrecke ca. 10 km über Hüppanlagen – Frohntaler Brücke – Berger Mühle – Finkenholl – Ev. Schullandheim (hier längere Pause) – Neue Mühle – Trasse. Anschließend Einladung zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Gemeindehaus.

Unterwegs halten wir inne, denken mit Psalmen und Texten über unsere eigenen Wege nach. Wo sind wir? Wohin wollen wir? Welche Sehnsüchte treiben uns an? Was trägt uns?

Ein Angebot des Frauenreferats im Ev. Kirchenkreis Lennep und der Kath. Frauengemeinschaft St. Michael, Wermelskirchen

Informationen und Anmeldung bei:
Andrea Hansen, Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Lennep,
Telefon 02191 / 9681-147,
andrea.hansen@kklennep.de

PORZELLANMALEREI

icon2
Datum:
Di. 7. Sep. 2021 15:00 - 17:00
Ort:
Rigano Kaffeerösterei
Honsberger Str. 5
Remscheid

PORZELLANMALEREI ZUM HEILIGEN JAHR

Porzellanworkshop

Kreativ-Workshops an unterschiedlichen Orten

Bringt die Jakobsmuschel auf den Teller! In diesen Workshops könnt ihr Porzellan gestalten. Ausgehend von der Muschel finden wir individuelle Motive und Bilder. Dabei tauschen wir uns über das Pilgern in Religionen und Kulturen aus. Ihr könnt an nur einem oder auch an allen Workshops teilnehmen.


Ein Angebot des Caritasverbands
Remscheid

Mi 28.07.2021, 13.30 – 15.30 Uhr:
Lotsenpunkt, Kölner Str. 3, Remscheid-Lennep
Di 24.08.2021, 10.00 – 12.00 Uhr:
Stadtteil e.V. Lindenhof, Honsberger Str. 38, Remscheid
Di 07.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Rigano Kaffeerösterei, Honsberger Str. 5, Remscheid
Do 23.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Die Schlawiner, Klausen 22, Remscheid-Lüttringhausen

Kostenlose Anmeldung und Kontakt:
a.schara@caritasverbandremscheid.de

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

icon2
Datum:
Mi. 8. Sep. 2021 21:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

mit Peter Bonzelet und Andy Dino Iussa

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Mal „runterkommen“! Unter dem Titel „Musik am Rande der Nacht“ spielte Peter Bonzelet im „Andersraum“ in St. Bonaventura Konzerte am späten Abend. Orgel­/Klaviermusik und gemeinsames Singen als Abschluss des Tages. Diesmal ergänzen von Andy Dino Iussa ausgewählte Texte zu unterschiedlichen Themen des Festivals die Musik.

Alle Termine: Mittwoch, 08.09. / 06.10. / 24.11. / 15.12., 21 Uhr, St. Bonaventura

KLEINER ÖKUMENISCHER FRAUEN-PILGER-SPAZIERGANG

icon2
Datum:
Sa. 11. Sep. 2021 14:00 - 16:00
Ort:
Start und Ziel: Ev. Stadtkirche Wermelskirchen
Wermelskirchen
frauenpilgern

KLEINER ÖKUMENISCHER FRAUEN-PILGER-SPAZIERGANG

„Du stellst meine Füße auf weiten Raum“

Start und Ziel: Ev. Stadtkirche Wermelskirchen. Wegstrecke ca. 4 km über die Hüppanlagen, Frohntaler Brücke und im Bogen zurück. Anschließend gemeinsames Kaffeetrinken im Gemeindehaus. Auch auf diesem Spaziergang reflektieren wir immer wieder unsere eigenen Wege, Sehnsüchte und Kraftquellen. Danach laden wir ein zum gemeinsamen Kaffeetrinken im Gemeindehaus.

Ein Angebot des Frauenreferats im Ev. Kirchenkreis Lennep und der Kath. Frauengemeinschaft St. Michael, Wermelskirchen

Informationen und Anmeldung bei:
Andrea Hansen, Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Lennep,
Telefon 02191 / 9681-147,
andrea.hansen@kklennep.de

MEIN GOTT, LENNEP!

icon2
Datum:
So. 12. Sep. 2021 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
MEIN GOTT LENNEP Foto Jutta_Helmut_2

MEIN GOTT, LENNEP!

Eröffnung einer ungewöhnlichen Ausstellung

Hinweis: Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

 

Ein Projekt, das über Kunst und Begegnung einen Bogen zwischen Alltag und Spiritualität schlägt.

Ende Juli ist eine Gruppe von 19 Menschen mehrere Tage auf Entdeckungsreisen in ihrem Quartier Lennep gegangen. Psychisch erkrankte Menschen, geflüchtete Menschen, Menschen aus Kirchengemeinde und Quartier gingen gemeinsam Fragen nach wie: Wo sehe ich Strahlendes, Wohltuendes, Stärkendes? Welche Orte oder Situationen tun mir gut, geben Kraft? Spüre ich so etwas wie „Heimat“? Vielleicht auch: Ist in dieser Umgebung, in diesem Alltag Gott zu ahnen? Ausgehend von diesen Leitfragen machten die Teilnehmenden Fotos.

Diese Bilder werden auf 2,5m x 2m große Textilbanner gedruckt und in St. Bonaventura gehängt. Zur Vernissage spielt der Musiker Andre Enthöfer (Saxophon, Klarinette) und es wird ein Kurzfilm gezeigt, der diese Projektarbeit dokumentiert.

Die Ausstellung läuft bis zum 02. Oktober. Danach werden die Textilbanner zu Taschen umgearbeitet – von der Gruppe „HandMade“ im Übergangswohnheim für geflüchtete Menschen Wülfingstraße und von Besucher*innen des Viertel-Ateliers der Augusta-Hardt-Horizonte am Hasenberg. Die Taschen sollen später „unters Volk“ gebracht werden – und die Bilder der Ausstellung so im Straßenbild „weiterleben“.

Eine Kooperation von St. Bonaventura u. Hl. Kreuz, Augusta-Hardt-Horizonte gGmbH, Caritasverband Remscheid e.V.  

Gefördert von AKTION MENSCH und Caritasverband Remscheid e.V., Augusta-Hardt-Horizonte gGmbH

STELLA SPLENDENS – DER LEUCHTENDE STERN

icon2
Datum:
Fr. 17. Sep. 2021 20:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
Aufgang ins Innere des Felsenklosters Convento dos Capuchos

STELLA SPLENDENS – DER LEUCHTENDE STERN

Begegnungen mit alten Pilgergesängen und dem Frauenchor WoW

Hinweis: Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Eine Begegnung im Klang mit Karola Pasquay (Idee, Konzeption, Recherche und Improvisation), dem internationalen Frauenchor „WoW – Women of Wuppertal“ und Hayat Chaoui (Chorleitung, Gesang), sowie Gudrun Fuß, Viola da Gamba:
Vor mehr als 500 Jahren wurden Pilgergesänge in einem Kloster in Nordspanien für die Gläubigen, die auf Pilgerschaft waren, aufgeschrieben. Diese Sammlung ist im „Llibre Vermell“ des katalanischen Klosters Montserrat dokumentiert. Zwischen Soundscapes und Improvisationen laden wir euch dazu ein, einige der überlieferten Lieder des Llibre Vermell gemeinsam zu singen. Unterstützung kommt vom Chor „WoW – Women of Wuppertal“: Frauen aus 20 Herkunftskulturen singen in 30 Sprachen. WoW ist ein Ort der Begegnung und gegenseitigen Respekts, die Frauen verstehen sich als Botschafterinnen unserer einen Welt. Mit ihnen singen wir ohne Noten und ohne jegliche Vorkenntnisse – so wie es die wandernden Pilger um 1500 auch praktiziert haben. Stella Splendens ist kein „normales“ Konzert, obwohl Musik zum Hören, zur Meditation erklingt.

Das Foto zur Veranstaltung zeigt den Aufgang ins Innere des Felsenklosters Convento dos Capuchos. Karola Pasquay entdeckte diesen in den Stein gehauenen magischen Ort nahe Sintra in Portugal.

Gefördert vom Kulturamt Remscheid

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung  für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

FESTE

icon2
Datum:
Di. 21. Sep. 2021 19:00
Ort:
Quartierstreff Klausen
Karl-Arnold-Straße 4 a
42899 Remscheid
Festeggiamo

FESTEGGIAMO L’AMICIZIA – LASST UNS DIE FREUNDSCHAFT FEIERN!

Bilinguale Lesung in Italienisch und Deutsch

WICHTIGER HINWEIS:
Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Eine Bilinguale Lesung Italienisch/Deutsch mit Judith Bintakies und Ulla Wilberg

Gegenseitiges Verständnis fördern, heißt auch, sein Gegenüber in der eigenen Sprache anzureden und damit wertzuschätzen. Judith und Ulla machen es vor!

Eine Gemeinschaftsveranstaltung von Kulturkreis.jetzt im Heimatbund Lüttringhausen e.V. und AWO Lennep Lüttringhausen

PORZELLANMALEREI

icon2
Datum:
Do. 23. Sep. 2021 15:00 - 17:00
Ort:
Die Schlawiner
Klausen 22
Remscheid-Lüttringhausen

PORZELLANMALEREI ZUM HEILIGEN JAHR

Porzellanworkshop

Kreativ-Workshops an unterschiedlichen Orten

Bringt die Jakobsmuschel auf den Teller! In diesen Workshops könnt ihr Porzellan gestalten. Ausgehend von der Muschel finden wir individuelle Motive und Bilder. Dabei tauschen wir uns über das Pilgern in Religionen und Kulturen aus. Ihr könnt an nur einem oder auch an allen Workshops teilnehmen.


Ein Angebot des Caritasverbands
Remscheid

Mi 28.07.2021, 13.30 – 15.30 Uhr:
Lotsenpunkt, Kölner Str. 3, Remscheid-Lennep
Di 24.08.2021, 10.00 – 12.00 Uhr:
Stadtteil e.V. Lindenhof, Honsberger Str. 38, Remscheid
Di 07.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Rigano Kaffeerösterei, Honsberger Str. 5, Remscheid
Do 23.09.2021, 15.00 – 17.00 Uhr:
Die Schlawiner, Klausen 22, Remscheid-Lüttringhausen

Kostenlose Anmeldung und Kontakt:
a.schara@caritasverbandremscheid.de

PILGERN AUS INTERRELIGIÖSER SICHT

icon2
Datum:
Mi. 29. Sep. 2021 18:30 - 20:00
Ort:
digital
Pilgern interreligiös

PILGERN AUS INTERRELIGIÖSER SICHT

Digitaler Vortrag und Gespräch

Pilgern ist „in“ – gerade in den letzten Jahren machten sich viele auf den Weg. Doch wieso pilgert man eigentlich? Was ist der Hintergrund des Pilgerns? Wie sieht Pilgern in anderen Religionen aus? In diesem Vortrag beleuchtet Kerstin Becklas (Caritasverband Remscheid e.V.) das Pilgern als Phänomen aus religions­wissenschaftlicher Sicht.

Der Vortrag mit anschließendem Austausch findet online* statt. Anmeldung bis zum
24. September 2021 unter
a.skowronek@caritasverbandremscheid.de oder Telefon 021 91 / 69 44 70 27

Ein Angebot des Caritasverbands Remscheid
!Sollte die Veranstaltung in Präsenz stattfinden können, werden wir den Veranstaltungsort allen angemeldeten Teilnehmer*innen rechtzeitig bekannt gegeben!

HELFEN – WARUM WIR FÜR ANDERE DA SIND

icon2
Datum:
Do. 30. Sep. 2021 19:00
Ort:
Gemeindehaus Bonaventura
Hackenbergerstr.6a
42897 Remscheid
Bendikowski HELFEN

HELFEN – WARUM WIR FÜR ANDERE DA SIND

Autorenlesung und Publikumsgespräch

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Im Herbst 2015 wurde in Deutschland die Willkommenskultur geboren. Eine Kultur des Helfens, die schnell, pragmatisch und effektiv von tausenden Menschen gelebt wurde, um jenen zu helfen, die vor Krieg und Hunger flohen. Infrastrukturen des Helfens entstanden in  kürzester Zeit aus der Mitte der Gesellschaft und ließen staatliche Hilfssysteme schwerfällig erscheinen.

Der Journalist und Historiker Tillmann Bendikowski hat Geschichte und Gegenwart des Helfens in seinem Buch „Helfen“ (Bertelsmann Verlag München 2016) nachgespürt. Er zeigt, wie Hilfsbereitschaft Menschen und Gesellschaften verändert, Gradmesser für die Menschlichkeit einer Gemeinschaft sein kann. Seit 2020 bringt Bendikowski im NDR-Fernsehen in der Reihe »Das! historisch« Geschichte zum Sprechen.

Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

OKTOBER

BRUDER STURM: AUSSTELLUNG, HÖRSTÜCK, GESPRÄCH

icon2
Datum:
So. 3. Okt. 2021 17:00
Ort:
Gemeindehaus Bonaventura
Hackenbergerstr.6A
42897 Remscheid
Bruder Sturm (3)

BRUDER STURM: DER PATER UND DIE FLÜCHTLINGE IN MEXIKO

Ausstellung im Quartier und in Bonaventura, Hörstück, Publikumsgespräch

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Zu dieser Veranstaltung im Gemeindehaus Bonaventura präsentieren wir eine Ausstellung von Fotografien, die der Journalist Øle Schmidt in Mexiko gemacht hat. Im Gemeindehaus werden 13 Bilder zu sehen sein. Sieben weitere Fotografien säumen den Weg vom Alter Markt in der Lenneper Altstadt über die Berliner Straße Richtung St. Bonaventura. An folgenden Orten finden Sie die Bilder: Gaststätte König von Preußen (Alter Markt 2), Saint Angels Fashion (Berliner Str. 2), beim Schuster in der Berliner Str. 6, KoKoBE (Berliner Str. 8), Lennep Laden (Berliner Str. 5), Stadtteilbibliothek (Berliner Str. 9) und am Röntgenmuseum (Schwelmer Str. 41).
Ab dem 05. Oktober hängen die anderen 13 Bilder in der Kirche St. Bonaventura.

Das Thema:
Der Franziskaner Fray Tomás hat die Migrantenherberge "Die 72" gegründet, nach einem Massaker an 72 Migranten, das die Welt erschütterte. In Mexiko werden nicht nur Migranten auf ihrem Weg ins gelobte Land USA bedroht, sondern auch jene, die den Männern, Frauen und Kindern helfen, die vor Gewalt und Armut aus ihrer Heimat fliehen. In der Herberge können sie essen, duschen und endlich mal wieder durchschlafen.

Fray Tomás klagt an, die korrupten Schläger der Polizei und die Mörder der Kartelle. Ohne Rücksicht zu nehmen – am wenigsten auf sich selbst. Deshalb nennen sie ihn Bruder Sturm.

Seine Geschichte hat der Journalist Øle Schmidt in einem Radiofeature für den SWR dokumentiert. Wir laden ein zum gemeinsamen Hören des 24-Minuten-Features und zum anschließenden Publikumsgespräch mit Øle Schmidt.

Bilder von Schmidt wurden u.a. von Misereor, Welthungerhilfe oder amnesty international veröffentlicht.Der Journalist lebt im südmexikanischen San Cristobal de Las Casas. Er berichtet aus Lateinamerika für WDR, SWR, die Wochenzeitung „Freitag“ und zahlreiche andere Medien.

Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

icon2
Datum:
Mi. 6. Okt. 2021 21:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

mit Peter Bonzelet und Andy Dino Iussa

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Mal „runterkommen“! Unter dem Titel „Musik am Rande der Nacht“ spielte Peter Bonzelet im „Andersraum“ in St. Bonaventura Konzerte am späten Abend. Orgel­/Klaviermusik und gemeinsames Singen als Abschluss des Tages. Diesmal ergänzen von Andy Dino Iussa ausgewählte Texte zu unterschiedlichen Themen des Festivals die Musik.

Alle Termine: Mittwoch, 08.09. / 06.10. / 24.11. / 15.12., 21 Uhr, St. Bonaventura

SINNSUCHER

icon2
Datum:
Do. 7. Okt. 2021 19:00
Ort:
Gemeindehaus Bonaventura
Hackenbergerstr. 6a
42897 Remscheid

ORTSWECHSEL BEACHTEN!

Sinnsucher auf Pilgerwegen

SINNSUCHER AUF PILGERWEGEN – PILGERN ALS AUSDRUCK GESELLSCHAFTLICHEN UND KIRCHLICHEN WANDELS

Vortrag aus der "Pilgerwissenschaft"

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Die Begeisterung für die Pilgerwege mit Aufbrechen, Unterwegssein, Ankommen und  Rückkehr in den Alltag ist ungebrochen. Bei unterschiedlichen Motiven verbindet die Pilgernden, dass sie als „Sinnsucher“ unterwegs sind. Die Pilgerbewegung kann man zugleich als Ausdruck eines tiefgreifenden gesellschaftlichen und kirchlichen Wandels in der Spätmoderne deuten.

Prof. Dr. Martin Lörsch erzählt von seinen eigenen Erfahrungen und von seinen Forschungen. Der begeisterte Pilger lehrt Pastoraltheologe in Trier und beschäftigt sich wissenschaftlich mit „Pilgern, Wallfahren und spirituellem Tourismus“. 

„FRIEDEN FÄNGT BEIM FRÜHSTÜCK AN“

icon2
Datum:
Di. 19. Okt. 2021 19:00
Ort:
Gemeindehaus Bonaventura
Hackenbergerstr.6a
42897 Remscheid
Frieden fängt beim Frühstück an

„FRIEDEN FÄNGT BEIM FRÜHSTÜCK AN“

Eine musikalisch-literarische Revue von und mit Heike Kehl & Okko Herlyn

WICHTIGER HINWEIS:
Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Okko Herlyn ist nicht nur als Theologe und Buchautor bekannt, sondern macht schon viele Jahre auch als Liedermacher, Kleinkünstler und „Kirchenkabarettist“ von sich reden – zahlreiche Preise und Auszeichnungen belegen die Qualität seines vielseitigen Schaffens.

Zum Lenneper Jakobsjahr tritt er mit seiner Frau Heike Kehl, Rezitatorin und Jazzsängerin auf. Gemeinsam präsentieren sie eine Hommage an die Tradition der Anti-Kriegs-Lieder und Friedenstexte von Matthias Claudius bis Hanns Dieter Hüsch, von Wolf Biermann bis Joan Baez. Auf ihre eigene Weise bringen sie den Kollwitzschen Ruf „Nie wieder Krieg!“ zu Gehör. Dabei geht es auf den Schlachtfeldern des Lebens – von der Küche bis zum Schützengraben – mal mehr, mal weniger friedlich zu: ernst und heiter, anrührend und kritisch, nachdenklich und unterhaltsam.

Ein Angebot von Heimatbund Lüttringhausen e.V. und der AWO Lennep/Lüttringhausen.

LEBEN

icon2
Datum:
So. 24. Okt. 2021 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
Leben retten auf dem Meer

LEBEN RETTEN AUF DEM MEER

Bericht vom Einsatz auf dem Rettungsschiff Alan Kurdi

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist von der Kirche St. Bonaventura ins schräg gegenüber liegende Gemeindehaus Bonaventura verlegt (Hackenberger Straße 6a)

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Die Hilfsorganisation Sea-Eye e.V. hat sich 2015 gegründet, um dem Sterben im Mittelmeer nicht länger tatenlos zuzusehen. Mit dem Rettungsschiff ALAN KURDI kämpfen Engagierte auf der tödlichsten Fluchtroute der Welt gegen den täglichen Verlust von Menschenleben auf See. Einer von ihnen ist Roman Rösener, der einen Einsatz auf Fotografien dokumentiert hat. Seine Erfahrungen vermittelt er mit seinem bewegenden Vortrag. Dabei geht es weniger um den politischen Kontext, sondern um persönliches Erleben von Not und Hilfe und eigene Motivation zu unterschiedlichen Formen des Engagements.
Eingeladen als Gast ist der Bundestagsabgeordnete Helge Lindh, der auch Mitglied ibei Sea-Eye ist und sich selbst ein Bild von einem Rettungsschiff im Einsatz gemacht hat. 

Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

NOVEMBER

Kleine ermittelt – Wer war Jakob?

icon2
Datum:
Di. 2. Nov. 2021 18:30
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

KLEINE ERMITTELT – WER WAR JAKOB?

144880_1627305266.02826

Eine Spurensuche in der Bibel

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Zahllose Menschen machen sich im Namen des Hl. Jakobus auf den Weg nach Santiago de Compostela. Aber wer war dieser Jakob eigentlich? Dr. Werner Kleine, Pastoralreferent der Katholischen Citykirche Wuppertal, geht mit uns auf Spurensuche. Ausgestattet mit Lupe, Fingerabdruckpinsel, Pinzette, Pickingset entgeht ihm kein Hinweis, kein Indiz.

Welche Rolle spielte Jakob im Kreise der Apostel? In der Bibel findet der Ermittler Hinweise, offenkundige und versteckte. Ein spannender Vortragsabend, der musikalisch unterlegt wird von Andre Enthöfer: Mit Saxophonen und Klarinetten verstärkt er die Dramaturgie des Abends - schließlich kommt kein Krimi ohne Musik aus.

#aufdemteller live: „weg“

icon2
Datum:
Fr. 5. Nov. 2021 20:15
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
aufdemteller jakobsjahr

#AUFDEMTELLER LIVE: "WEG"

Deutscher Hiphop aufgelegt, Songtexte mit dem eigenen Leben verknüpft

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Thomas ist mit deutschem Hiphop aufgewachsen. Er hat zwei kleine Töchter und einen Plattenspieler. Max hat auch einen Plattenspieler, hört aber andere Musik. Der eine mag deutschen Hiphop, der andere weiß noch nicht, dass er Hiphop mag. Mit dabei ist Christian, der selbst den Jakobsweg gegangen ist. Zusammen legen sie deutschsprachige Songs zum Thema „weg“ auf. Sie bringen Songtexte mit ihrem Glauben und ihrem Leben erzählend in Verbindung. 

#aufdemteller - Ein Track, ein Gedanke. Anregungen für tiefsinnige, spannende und nachdenklich machende Fragen. Was nimmst du mit?

Einen Eindruck von diesem Format gewinnt ihr auf https://dasein.info/aufdemteller

KUNDE VON NIRGENDWO: WIR SIND UTOPIA.

icon2
Datum:
Fr. 12. Nov. 2021 20:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
Kunde von Nirgendwo Utopiakarola pasquay olaf reitz

KUNDE VON NIRGENDWO: WIR SIND UTOPIA.

Eine Konzertlesung als utopischer Reiseführer von Karola Pasquay (Klanglaboratorium, Flöte) und Olaf Reitz (Lesung) 

 

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Wie wollen wir leben? Wie können wir überhaupt zusammen leben? Wie gestalten wir eine Gesellschaft, die die Menschen nicht in Gewinner und Verlierer teilt?

Ein Abend mit Texten vom Suchen nach Gerechtigkeit und Freiheit, nach einem wirklichen Miteinander. Die Literatur wird eingebettet in Klangräume, die Zeit und Atmosphäre schaffen, den Fragen nachzuspüren.

Den Schauspieler, Sprecher und Regisseur Olaf Reitz kennen Radiohörer*innen als Stimme im WDR-Zeitzeichen, andere aus Naturdokumentationen im TV. Darüber hinaus ist er in Hörspielen, Hörbüchern, synchronisierten Spielfilmen zu hören. Nicht zuletzt durch die Literatur-Performance-Reihe „Die Türme“ ist er bekannt.
Schon länger ist Reitz auf Literaturprogramme spezialisiert, in denen er Literatur mit Musik unterschiedlichster Genres verbindet. Programme u.a. von Mark Twain bis zu Shakespeare und Heine oder Franz Kafka stehen auf seiner Werkliste.

Die studierte Flötistin Karola Pasquay bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Alter und Neuer Musik und Improvisation. Sie ist u.a. Mitbegründerin des Ensembles für Neue und improvisierte Musik, Partita Radicale. Gemeinsame Konzertreisen führten in viele europäische Länder, nach China und Lateinamerika. Das aktuelle Stück love, peace & happyness collagiert musikalische Szenen zwischen Robert Schumann und Woodstock. Karola ist auf internationalen Festivals zu Gast, (Paris; Bukarest, Bergen, Madrid, Straßbourg, Dresden), 
Mit Chören und Ensembles, die sie formidabel zu leiten weiß, ist sie stets auf der Suche nach Wegen zum eigenen Klang – so auch mit dem Ensemble „Klangwerk“ an St. Bonaventura.

 »Die Heiligen, die Liebenden und die utopischen Träumer dichten immerfort auf ihre Weise an der Welt weiter«
(Stefan Andres: Wir sind Utopia).

 

Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

 

AUSSTELLUNG: AUF DEN SPUREN TAUSENDER MIT BLICK FÜR DAS AUßERGEWÖHNLICHE

icon2
Datum:
Sa. 13. Nov. 2021 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
auf den spuren 1000er

AUF DEN SPUREN TAUSENDER MIT BLICK FÜR DAS AUßERGEWÖHNLICHE

Ausstellung von und mit jungen Jakobsweg-Pilger*innen

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Eine Gruppe junger Menschen ist im Sommer 2021 unterwegs auf dem Jakobsweg. Im Gepäck haben sie ihre Wünsche, Träume, Fragen zu ihrem Glauben und ihrem Leben. Unterwegs begegnen sie jahrhundertealter Tradition, verrückten Menschen und vor allem sich selbst. Die Pilgernden verarbeiten ihre Erlebnisse und Gedanken in Fotografien, Videos, Audios, Texten u.ä.  Daraus entwickeln sie diese Ausstellung, in der sie ihre Reise und ihre Eindrücke mit uns teilen.

 

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

icon2
Datum:
Mo. 15. Nov. 2021 15:30 - 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
ViaVai Tanz für Kinder

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

AUF GRUND DER PANDEMISCHEN ENTWICKLUNG ABGESAGT!
Bewegung-, Tanz-, Theater-Angebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren

Das Workshop-Angebot "ViaVai - Kommen und Gehen" (Untertitel: Best wishes from Bonaventura) ist ein Bewegungs-, Tanz- und Tanztheater­angebot für sechs bis 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, an drei Nachmittagen

Erforscht die Kirche und das Gelände drumherum, entdeckt euch selbst und eure Freund*innen mal anders! In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ macht ihr gemeinsam aus eurem Gehen einen Tanz. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Arten des Gehens es gibt, und was man daraus lernen und machen kann. Die Choreographin Marie Luise Barkhoff freut sich auf euch!
Wenn wir auch Fotos machen, können wir damit Postkarten gestalten, die ihr mit „Grüßen aus Bonaventura“ an Freundinnen und Freunde, Verwandte und Bekannte verschickt.

Marie-Luise Barkhoff schreibt zur Projektidee: „Im Gehen können wir unsere Gedanken ordnen, unseren Glauben befragen, möglicherweise erneuern und Langsamkeit und Gelassenheit neu erfahren, Menschen begegnen und vieles andere mehr. In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ erforschen Kinder ihre persönlichen und gemeinsamen Intentionen zu gehen, ihre Kirche, ihr Kirchengelände. In der Begegnung mit anderen gestalten sie ihr Gehen zu einer kleinen Choreografie und senden über Postkarten Eindrücke ihrer gemeinsamen Bewegungserfahrungen in die Welt.“

Alle Termine: Termine: 15.11., 16.11., 19.11. 2021, jeweils 15:30 Uhr – 17:00 Uhr, St. Bonaventura

Infos / Anmeldung: mlbarkhoff@t-online.de oder Tel. 0151 46 50 32 16

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

icon2
Datum:
Di. 16. Nov. 2021 15:30 - 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

ViaVai Tanz für Kinder

AUF GRUND DER PANDEMISCHEN ENTWICKLUNG ABGESAGT!
Bewegung-, Tanz-, Theater-Angebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren

Das Workshop-Angebot "ViaVai - Kommen und Gehen" (Untertitel: Best wishes from Bonaventura) ist ein Bewegungs-, Tanz- und Tanztheater­angebot für sechs bis 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, an drei Nachmittagen

Erforscht die Kirche und das Gelände drumherum, entdeckt euch selbst und eure Freund*innen mal anders! In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ macht ihr gemeinsam aus eurem Gehen einen Tanz. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Arten des Gehens es gibt, und was man daraus lernen und machen kann. Die Choreographin Marie Luise Barkhoff freut sich auf euch!
Wenn wir auch Fotos machen, können wir damit Postkarten gestalten, die ihr mit „Grüßen aus Bonaventura“ an Freundinnen und Freunde, Verwandte und Bekannte verschickt.

Marie-Luise Barkhoff schreibt zur Projektidee: „Im Gehen können wir unsere Gedanken ordnen, unseren Glauben befragen, möglicherweise erneuern und Langsamkeit und Gelassenheit neu erfahren, Menschen begegnen und vieles andere mehr. In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ erforschen Kinder ihre persönlichen und gemeinsamen Intentionen zu gehen, ihre Kirche, ihr Kirchengelände. In der Begegnung mit anderen gestalten sie ihr Gehen zu einer kleinen Choreografie und senden über Postkarten Eindrücke ihrer gemeinsamen Bewegungserfahrungen in die Welt.“

Alle Termine: Termine: 15.11., 16.11., 19.11. 2021, jeweils 15:30 Uhr – 17:00 Uhr, St. Bonaventura

Infos / Anmeldung: mlbarkhoff@t-online.de oder Tel. 0151 46 50 32 16

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

icon2
Datum:
Fr. 19. Nov. 2021 15:30 - 17:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenbergerstr. 1
42897 Remscheid

VIAVAI – KOMMEN UND GEHEN:

ViaVai Tanz für Kinder

AUF GRUND DER PANDEMISCHEN ENTWICKLUNG ABGESAGT!
Bewegung-, Tanz-, Theater-Angebot für Kinder von sechs bis zwölf Jahren

Das Workshop-Angebot "ViaVai - Kommen und Gehen" (Untertitel: Best wishes from Bonaventura) ist ein Bewegungs-, Tanz- und Tanztheater­angebot für sechs bis 15 Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren, an drei Nachmittagen

Erforscht die Kirche und das Gelände drumherum, entdeckt euch selbst und eure Freund*innen mal anders! In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ macht ihr gemeinsam aus eurem Gehen einen Tanz. Ihr werdet überrascht sein, wie viele Arten des Gehens es gibt, und was man daraus lernen und machen kann. Die Choreographin Marie Luise Barkhoff freut sich auf euch!
Wenn wir auch Fotos machen, können wir damit Postkarten gestalten, die ihr mit „Grüßen aus Bonaventura“ an Freundinnen und Freunde, Verwandte und Bekannte verschickt.

Marie-Luise Barkhoff schreibt zur Projektidee: „Im Gehen können wir unsere Gedanken ordnen, unseren Glauben befragen, möglicherweise erneuern und Langsamkeit und Gelassenheit neu erfahren, Menschen begegnen und vieles andere mehr. In dem Bewegungskurs „Kommen und Gehen“ erforschen Kinder ihre persönlichen und gemeinsamen Intentionen zu gehen, ihre Kirche, ihr Kirchengelände. In der Begegnung mit anderen gestalten sie ihr Gehen zu einer kleinen Choreografie und senden über Postkarten Eindrücke ihrer gemeinsamen Bewegungserfahrungen in die Welt.“

Alle Termine: Termine: 15.11., 16.11., 19.11. 2021, jeweils 15:30 Uhr – 17:00 Uhr, St. Bonaventura

Infos / Anmeldung: mlbarkhoff@t-online.de oder Tel. 0151 46 50 32 16

DER CAMINO IM WINTER

icon2
Datum:
So. 21. Nov. 2021 15:30
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid
Camino im Winter

DER CAMINO IM WINTER und SEGNUNG DES NEUEN JAKOBUS-OBJEKTS

Foto-Vortrag und Segung des neuen Jakobus-Objekts an der Kirche St. Bonaventura

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Den Jakobsweg gehen nur wenige Menschen im Winter, zu beschwerlich ist diese Wanderung. Der „Tausendsassa“ Roman Rösener hat es mehrfach getan. Davon berichtet er uns in einem unterhaltsamen Fotovortrag. Im Anschluss wird der Pilgersegen gespendet. Der Heilpraktiker, Pilger, Soziale Arbeiter, Kulturmanager Rösener geht regelmäßig, auch mit Gruppen von Menschen mit Behinderung, auf Jakobswegen in mehreren Ländern.
Die Veranstaltung stieß bereits 2019 in St. Bonaventura auf großes Interesse, viele Begeisterte baten um eine Wiederholung. 

Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

Vor dem Vortrag laden wir ein zur Segnung eines neuen Jakobus-Objekts an St. Bonaventura:

Wie allgemein bekannt, wurde im Juli zum Auftakt des Festivals der neue Jakobusplatz an der Ecke Kölner Straße / Poststraße eröffnet - und mit ihm die neue Pilgerstatue auf diesem Platz eingeweiht und von Pfr. Behr gesegnet. Die Umbenennung des Platzes und die Herstellung der Pilgerstatue wurden von den Lenneper Pilgerfreunden initiiert und gemeinsam mit der Stadt Remscheid realisiert und finanziert.

Nach der Produktion der Statue aus einer Edelstahlplatte blieb das "Negativ" des Werkes übrig - die Pilgerfigur ist aus der Platte herausgeschnitten, inmitten dieser Platte sind also die Umrisse erkennbar. Die gesamte Form wurde mit einer Plexiglasscheibe versehen, die das Ganze noch einmal ästhetisch aufwertet. Damit ist dies kein "Überbleibsel", sondern ein eigenes, schönes Objekt. Die Lenneper Pilgerfreunde haben dieses Objekt freundlicherweise unserer Kirchengemeinde geschenkt.

Das Werk ist an der Außenmauer von St. Bonaventura montiert (rechts neben dem Seiteneingang). Eine Beleuchtung wird noch installiert.

Gleichwohl möchten wir schon heute um 15.30 Uhr zur Einweihung und Segnung des Objektes einladen.

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

icon2
Datum:
Mi. 24. Nov. 2021 21:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

mit Peter Bonzelet und Andy Dino Iussa

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Mal „runterkommen“! Unter dem Titel „Musik am Rande der Nacht“ spielte Peter Bonzelet im „Andersraum“ in St. Bonaventura Konzerte am späten Abend. Orgel­/Klaviermusik und gemeinsames Singen als Abschluss des Tages. Diesmal ergänzen von Andy Dino Iussa ausgewählte Texte zu unterschiedlichen Themen des Festivals die Musik.

Alle Termine: Mittwoch, 08.09. / 06.10. / 24.11. / 15.12., 21 Uhr, St. Bonaventura

DEZEMBER

„MENSCH, RECHT HAST DU. ABER NICHT IMMER?!“

icon2
Datum:
Sa. 4. Dez. 2021 10:00 - 14:00
Ort:
Lotsenpunkt
Kölner Str. 3
42897 Remscheid-Lennep
Degenkolb-Dergerli Schreibwerkstatt

„MENSCH, RECHT HAST DU. ABER NICHT IMMER?!“

Eine Schreibwerkstatt für Menschen, die gern schreiben (möchten)

FÄLLT AUS! MIT BLICK AUF DIE ENTWICKLUNG DER INZIDENZZAHLEN MÜSSEN WIR DIE VERANSTALTUNG LEIDER ABSAGEN!

Du schreibst gern oder würdest gern schreiben? Dann ist dies Dein Workshop:
Mit Bühnenautor Jörg Degenkolb-Degerli geht ihr der Frage nach, wie ihr die partielle temporäre Isolation im Lockdown durchlebt (habt). Denn im Aufeinandertreffen mit Menschen machen nicht nur Pilger*innen prägende Erfahrungen, wird Leben in seiner Vielfalt erfahrbar, die eigene Weltsicht geweitet. Was also geschieht mit unserem Bewusstsein von Leben, Gesellschaft und Welt, wenn wir anderen nicht begegnen können? Schreiben als Reflexion, als Notizen an die Nachwelt. Vorkenntnisse nicht erforderlich.

Anmeldung kostenfrei über lotsenpunkt@gmx.de
Gefördert vom Katholischen Bildungswerk Wuppertal/Solingen/Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

icon2
Datum:
Mi. 15. Dez. 2021 21:00
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

MUSIK UND GEDANKEN AM RANDE DER NACHT

mit Peter Bonzelet und Andy Dino Iussa

Eintritt entsprechend der 3G-Regel nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete mit entsprechendem Nachweis. Wir bitten um Verständnis.

Mal „runterkommen“! Unter dem Titel „Musik am Rande der Nacht“ spielte Peter Bonzelet im „Andersraum“ in St. Bonaventura Konzerte am späten Abend. Orgel­/Klaviermusik und gemeinsames Singen als Abschluss des Tages. Diesmal ergänzen von Andy Dino Iussa ausgewählte Texte zu unterschiedlichen Themen des Festivals die Musik.

Alle Termine: Mittwoch, 08.09. / 06.10. / 24.11. / 15.12., 21 Uhr, St. Bonaventura

Auf dem Jakobsweg in Osteuropa

icon2
Datum:
Sa. 4. Dez. 2021 18:00
Ort:
König von Preußen
Alter Markt 2

AUF DEM JAKOBSWEG IN OSTEUROPA

Jakobsweg Osteuropa

Ein Bericht zwischen Wissen und Poesie.

FÄLLT AUS! MIT BLICK AUF DIE ENTWICKLUNG DER INZIDENZZAHLEN MÜSSEN WIR DIE VERANSTALTUNG LEIDER ABSAGEN!

Der Naturwissenschaftler Prof. Dr. Gerd Gellißen ist von Jugend an ein begeisterter Pilger. Neben seiner Fachliteratur hat er vor einigen Jahren ein Buch zu seinen Erlebnissen auf dem Jakobsweg veröffentlicht: "2700 km Jakobsweg: Eine Wanderung von Köln bis Santiago de Compostela." Die Tageszeitung „Die Welt“ schrieb dazu: „Und hier entfaltet der Professor eine wundersame Mischung aus profundem Wissen und schwingender Poesie. Das ist die Attraktion.“ Bei uns erzählt der Vorsitzende der Sankt-Jakobusbruderschaft Düsseldorf von seiner Wanderung von der polnisch-litauischen Grenze bei Suwalki bis Posen.

LICHT-/AUDIO-INSTALLATION IN ST. BONAVENTURA

icon2
Datum:
23.12.21 - 30.12.21
Ort:
St. Bonaventura
Hackenberger Str 1
42897 Remscheid

Termin wird noch bekanntgemacht

spain-1562374_1920

LICHT-/AUDIO-INSTALLATION IN ST. BONAVENTURA

Ein besonderer Raum in der Kirche

Auf Initiative eines engagierten Pilgerfreundes planen wir, den Eingangsraum am Turm zur Kirche St. Bonaventura als besonderen Ruheraum mit einer Atmosphäre der Stille, Inspiration und Stärkung zu gestalten. Ein intuitiv zu bedienendes Touch-Terminal bietet Besucher*innen die Möglichkeit, eine Lichtstimmung zu wählen, die der eigenen Gemütsverfassung entspricht. Zusätzlich können sie eine Andacht, einen vertonten Psalm, eine Musik oder Literatur auswählen und hören. Die Installation soll ein dauerhaftes Angebot über das Jakobsjahr hinaus sein.

Termin wird noch bekanntgemacht