Septembergespräche 2019

11.09.2019 (19:00)

Sexuelle Ausbeutung von Frauen und Mädchen in Deutschland
Ein Plädoyer für das Nordische Modell

Durch das liberale Prostitutionsgesetz von 2002 wurde Deutschland zum Bordell Europas. Sr. Dr. Lea Ackermann beschreibt in ihrem Vortrag, was Frauen in der Prostitution erleben und wie SOLWODI Aussteigerinnen hilft. Auch geht sie kritisch auf die Gesetzesnovelle von 2017 ein (das Prostituiertenschutzgesetz) und plädiert für eine Alternative: Das Nordische Modell (Sexkaufverbot).

Sr. Dr. Lea Ackermann studierte Pädagogik, Psychologie und Theologie, war als Ordensschwester fünf Jahre im Schuldienst in Ruanda tätig und anschließend Bildungsreferentin bei Mission sowie Dozentin an der Kath. Universität Eichstätt. In Mombasa und Kenia engagierte sie sich für Frauen, die durch Verelendung und Sextourismus zu Prostituierten wurden. 1985 gründete sie SOLWODI (Solidarity with Women in Distress) in Mombasa. 1988 folgte die Gründung von SOLWODI e.V. in Deutschland, deren Vorsitzende sie ist.

Veranstalter: Kath. Kirche RS + Kath. Bildungswerk W/SO/RS
Eintritt kostenlos

Veranstaltungsort:

Klosterkirche Lennep
Klostergasse 8 – 42897 Remscheid

www.klosterkirche-lennep.de

Zurück