Den Jakobsweg im Winter erleben - Vortrag in Worten & Bildern

10.03.2019 (16:00)

Nur wenige Menschen gehen den Camino im Winter. Im Januar sollen durchschnittlich nur 300 Pilger in Santiago ankommen. Einer davon ist der Tausendsassa Roman Rösener, der seit 2012 den Jakobsweg erkundet und dabei auf spannende Menschen trifft und famose Fotografien macht. Am 10. März um 16h erzählt er in St. Bonaventura von seinen Winter-Erlebnissen und zeigt beeindruckende Bilder vom Camino zwischen Schneewehen und den ersten Zitronenfaltern im Jahr.


Bevor Roman Rösener zum begeisterten Pilger wurde, war er Theaterleiter in Jena, Kulturmanager am Tanztheater Basel, Staatstheater Schwerin oder am Goethe-Institut in Jakarta. Später machte er eine Ausbildung zum Heilpraktiker und eröffnete eine Praxis in Berlin. Seit einigen Jahren begleitet er Gruppen von Menschen mit Behinderung auf Jakobswegen in Brandenburg, Spanien und Portugal. Daneben realisiert er Projekte im Bereich von Bewegung und Fotografie.

Wie ist es mit den Herbergen im Winter, wie kalt ist es, wieviel Schnee gibt es, ist es gefährlich? Was ist anders als im Frühjahr oder Sommer? Antworten auf diese und andere Fragen gibt es am
→ 10. März, 16 Uhr, St. Bonaventura (Seitenkapelle), Hackenberger Str. 1 in RS-Lennep.
Die Pilgerfreunde Lennep bieten Häppchen und spanischen Wein vom Camino an.

Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung des Lotsenpunktes Lennep und der Kath. Kirchengemeinde St. Bonaventura u. Hl. Kreuz in Kooperation mit den Pilgerfreunden Lennep
  • Wo: Kirche St. Bonaventura (Seitenkapelle), Hackenberger Str.1, Remscheid-Lennep
  • Beginn: 10.03.2019
    Uhrzeit: 16:00

 

 

Zurück